Videokonferenzen schnell und einfach mit Jitsi Meet

Datenschutzfreundliche Möglichkeit für Videokonferenzen

Ausgangslage

Angesichts der aktuellen Situation um COVID-19 haben in den letzten Wochen die Tools für Videokonferenzen eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Ob im Home-Office, im Homeschooling oder zu privaten Anlässen: Mit einem Videokonferenz-Tool wird die persönliche und visuelle Kommunikation aufrecht erhalten.

Neben den meist gewerblich genutzten Tools wie Microsoft-Teams, GoToMeeting, Zoom… steht mit Jitsi Meet eine interessante Alternative zur Verfügung.

Lösung

Jitsi Meet ist Open-Source und kostenfrei. Es stehen viele Funktionen zur Verfügung, u.a. eine App, sodass die Teilnahme an einer Videokonferenz auch per Smartphone möglich ist. Da weder ein Account oder Login benötigt wird, ist der Einsatz einfach und vor allem sehr datenschutzfreundlich. Es werden keinerlei Daten gespeichert. Dies ist auch ein Grund, weshalb Jitsi Meet vom Landesbeauftragten für den Datenschutz BW als mögliches Tools aufgeführt wird (siehe Artikel vom 17.04.2020). Das System ist für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und den privaten Gebrauch geeignet.

So einfach funkioniert Jitsi Meet

  • https://meet.brandbox.de aurufen (Empfehlung: Chrome)
  • Über das Eingabefeld wird der Name des Meetings vergeben
  • Mit einem Klick auf  den Button „Los“ wird die Videokonferenz gestartet
  • Der Link meet.brandbox.de/[NameMeeting] kann einfach an die Teilnehmer versendet werden, die durch einen einfachen Aufruf sofort am Meeting teilnehmen

Wichtige Hinweise

Wichtiger Hinweis

Server wird von Konmedia kostenfrei zur Verfügung gestellt. Durch die Shared-Nutzung kann die Performance und Erreichbarkeit nicht garantiert werden. Für individuelle Anforderungen empfehlen wir den Einsatz eines dedizierten Servers mit einer separaten Jitsi-Meet-Installation. Anfragen bitte an info@konmedia.com.

Sie möchten sich von den Möglichkeiten und Vorteilen der brandbox4SAP Cloud überzeugen?
Fordern Sie noch heute Ihre Demo an!