Schnittstellen im Fokus (Teil 1)

Passgenau Angebote mit brandbox und Ihrem ERP-System

Schnittstellen fördern den Datenaustausch zwischen unterschiedlichsten Systemen und sind unerlässlich in IT-Landschaften, die zunehmend komplexer wird. In einer zweiteiligen Serie möchten wir zwei brandbox-Schnittstellen besonders hervorheben. Im ersten Teil geht es um eine kundenfokussierte Angebotserstellung mit dem brandbox Angebotskonfigurator, im zweiten Teil stellen wir den brandbox Datenblatt-Generator vor.

Die Herausforderung: Individualisierung vs. Standard-Software

Für Marken und Geschäftsmodelle wird es zunehmend schwieriger, sich von Wettbewerbern zu unterscheiden. Immer öfter versuchen Unternehmen, eine einzigartige Customer Experience zu generieren, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Diese Customer Experience muss an jedem Touchpoint durchgängig zu erleben sein, damit sie nachhaltig wirkt. Auf der anderen Seite der unternehmerischen Realität stehen ERP-Systeme: Essenziell zum Planen und Steuern, aber in der Regel Standardsoftware – das genaue Gegenteil von einzigartig. Mit den klassichen Funktionalitäten aus ERP-Systemen können meist nur „Allerwelts-Angebote“ erstellt werden. Diese enthalten die Produktinformationen sowie einige personalisierbare Elemente, z. B. das Logo und den oder die Bearbeitenden – mehr aber auch nicht.

Unsere Lösung: Vertriebsunterstützung durch individuelle Angebote

Das Standardlayout eines ERP-Angebots engt ein, gerade dann, wenn Ihr Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen vertreibt, die hochindividuell sind. Denken Sie an Küchen, Spezialmaschinen, Strategie-Consulting oder unzählige weitere Bereiche, in denen Kunden von einem informativen und personalisierten Angebot profitieren.  An dieser Stelle setzt der brandbox Angebotskonfigurator an: Er erlaubt es Ihnen, Angebote auf den individuellen Bedarf hin automatisiert zu erstellen. Denkbar sind beispielsweise verschiedene Detailgrade, um aus ein und demselben Angebot eine kompakte sowie eine umfangreiche Version zu erzeugen – je nachdem, an wen das Angebot adressiert ist.

Legen Sie nicht einfach ein Angebot vor, erzählen Sie eine Geschichte. Binden Sie die Ausgangslage, Problemstellung und Zielsetzung des Projekts als Prosa direkt in das Angebot ein. Über Branchenbilder kann der Interessent direkt visuell angesprochen werden – egal ob Maschinenbau oder Steuerberatung. Grafisch sind Ihnen durch eine anspruchsvolle Vorlagengestaltung kaum Grenzen gesetzt. Nützliche Informationen über das Angebot hinaus müssen mit dem brandbox Angebotskonfigurator kein unbeachtetes Dasein im Anhang fristen: Zertifikate, Referenzen, Teamvorstellung, Service-Vereinbarungen und viele weitere Unterlagen können im passenden Design unmittelbar integriert werden – alles wirkt wie aus einem Guss.

Zusätzlich profitieren Sie von einer intelligenten Integration des Angebotskonfigurators mit den Zielformaten Word und PDF. Über ein verlinktes Inhaltsverzeichnis wird trotz der Informationsfülle Übersicht und Transparenz erreicht. Kunden können direkt zum für sie interessanten Teil des Angebots springen.

Integration mit diversen Anbietern

Der Angebotskonfigurator der brandbox kann mit verschiedenen ERP-Systemen gepaart werden. Bisher existieren Integrationen mit abas, SAP und navision. Aber auch wenn Sie keines dieser Produkte im Einsatz haben, können Sie in den Genuss hochindividueller Angebote kommen: Kontaktieren Sie uns!  Eine entsprechende Schnittstelle vorausgesetzt, binden wir das von Ihnen eingesetzte System gerne an, und schon bald können auch Sie Ihre Kunden mit einem personalisierten Angebot noch besser überzeugen.

Sie sind sich unsicher, ob der Angebotskonfigurator mit Ihrem System kompatibel ist? Christoph Schmid ist Ihr Ansprechpartner und steht Ihnen gerne mit individuellen Informationen zur Seite.

Neueste Beiträge